Praxis für Supervision und Psychotherapie
     
   

Gestalttherapie

 

Was ist Gestalt?

Im Zentrum dieser Methode steht die Entwicklung Ihres Bewusstseins für Ihre eigenen Sinneswahrnehmungen und Gefühle. Vor Ihrem individuellen Hintergrund tritt das aktuelle Thema in den Vordergrund und kann nun gemeinsam mit mir angeschaut werden.

Selbst zu erkennen, was Sie daran hindert so zu leben, wie Sie es sich wünschen, darin kann Ich Sie unterstützen. Ihr aktuelles Erleben und die Gefühle, die diesen Prozess begleiten, liegen in meinem Fokus. Durch Ihre Selbsterkenntnis und Bewusstheit werden Ihre Selbstheilungskräfte aktiviert, Übungen unterstützen diesen Prozess. So werden Sie immer mehr SpezialistIn für Ihre Themen.

Voller Empathie und ergebnisoffen stehe ich Ihren Anliegen in der Therapie gegenüber. Wir begegnen uns auf gleicher Augenhöhe. Sie als Mensch in Ihrer Einzigartigkeit werden gesehen und wertgeschätzt, ohne dass ich dabei einen bestimmten Zweck verfolge oder Sie (ab-)wertend Beurteile.

In der Gestalttherapie stehen nicht die Diagnosen im Vordergrund der Therapie, sondern die Prozesse, Ihr Erleben und das was zwischen uns im Raum geschieht. In Einzel-, Paar- oder Gruppenstunden biete ich Ihnen ein Platz für Ihre Seele.

 

 

Die Wirksamkeit der Gestalttherapie

Gestalttherapie wirkt, weil Die Wirksamkeit ist in einer Vielzahl von Einzeluntersuchungen belegt. Besonders bei Angststörungen weist sie eine hohe Effizienz auf.

Auch der Umgang mit allen anderen Gefühlen wird durch Erlebnisaktivierung verändert. In der Arbeit im Hier und Jetzt wird u.a. auch die Beziehung zwischen TherapeutIn und KlientIn thematisiert. Durch diese Aktualität der Erfahrungen werden Erkenntnisse direkt in der Beziehung neu erlebt.

Gestalttherapie versteht sich als ganzheitliche Therapieform, d.h. Körper, Seele und Geist bilden eine Einheit. Hinzu kommt u.a. der kulturelle Hintergrund eines Menschen zu dem auch seine Beziehungen zu Menschen gehören.

Die hohe Effizienz der Gestalttherapie speist sich m.E. besonders aus folgenden Wirkmechanismen:

- Erleben im Hier und Jetzt.

- So, wie die/der KlientIn gerade ist, ist sie/er in Ordnung.

- Heilung durch Beziehung.